Digitale Ausgabe

Download
TEI-XML (Ansicht)
Text (Ansicht)
Text normalisiert (Ansicht)
Ansicht
Textgröße
Originalzeilenfall ein/aus
Zeichen original/normiert
Zitierempfehlung

Alexander von Humboldt: „Silber und Eisen“, in: ders., Sämtliche Schriften digital, herausgegeben von Oliver Lubrich und Thomas Nehrlich, Universität Bern 2021. URL: <https://humboldt.unibe.ch/text/1838-Ueber_die_Schwankungen-11-neu> [abgerufen am 25.05.2024].

URL und Versionierung
Permalink:
https://humboldt.unibe.ch/text/1838-Ueber_die_Schwankungen-11-neu
Die Versionsgeschichte zu diesem Text finden Sie auf github.
Titel Silber und Eisen
Jahr 1842
Ort Berlin
Nachweis
in: Allgemeine Preußische Staats-Zeitung 70 (11. März 1842), S. 292.
Sprache Deutsch
Typografischer Befund Fraktur (Umlaute mit superscript-e); Spaltensatz; Auszeichnung: Sperrung.
Identifikation
Textnummer Druckausgabe: V.79
Dateiname: 1838-Ueber_die_Schwankungen-11-neu
Statistiken
Seitenanzahl: 1
Spaltenanzahl: 2
Zeichenanzahl: 1551

Weitere Fassungen
Ueber die Schwankungen der Goldproduktion mit Rücksicht auf staatswirthschaftliche Probleme (Stuttgart; Tübingen, 1838, Deutsch)
A. v. Humboldt über die Schwankungen der Goldproduction, mit Rücksicht auf staatswirthschaftliche Probleme (Augsburg, 1838, Deutsch)
Menge der seit der Entdeckung Amerikas von dort nach Europa gebrachten edlen Metalle (Wien, 1838, Deutsch)
Alexander v. Humboldt om Svingingerne i Guldproductionen (Oslo, 1838, Norwegisch)
On the Fluctuations in the Production of Gold, considered with reference to the Problems of State Economy (London, 1839, Englisch)
Humboldt on the Precious Metals (Dublin, 1839, Englisch)
Humboldt on the Precious Metals (Cheltenham, 1839, Englisch)
Humbolt on the Precious Metals (Devizes, 1839, Englisch)
Fluctuations in the Production of Gold (London, 1839, Englisch)
An essay on the fluctuations in the supplies of gold, with relation to problems of political economy (London, 1840, Englisch)
Silber und Eisen (Berlin, 1842, Deutsch)
Zilver en ijzer (Utrecht, 1842, Niederländisch)
Zilver en IJzer (Vlissingen, 1842, Niederländisch)
Silber und Eisen (Graz, 1842, Deutsch)
Silber und Eisen (Brünn, 1842, Deutsch)
Silber und Eisen (Graz, 1842, Deutsch)
Un mémoire sur la production de l’or et de l’argent, considerée dans ses fluctuations (Paris, 1848, Französisch)
On the production of gold and silver and its fluctuations (Baltimore, Maryland, 1849, Englisch)
Sulla produzione dell’oro e dell’argento considerata nelle sue fluttuazioni (Turin, 1856, Italienisch)
|292| |Spaltenumbruch|

Silber und Eiſen.

„Die Maſſe edler Metalle, welche ſeit der Entdeckung vonAmerika bis zum Ausbruch der Mexikaniſchen Revolution nachEuropa gekommen iſt, war an Gold 10,400,000 CaſtilianiſcheMark oder 2,381,600 Kilogrammen, an Silber 533,700,000 Markoder 122,217,300 Kilogrammen, zuſammen an Werth 5940 Mil-lionen Piaſter. Das in dieſer Zwiſchenzeit dem AmerikaniſchenBoden entzogene Silber iſt in dieſer Schätzung nach dem Fein-gehalt der Piaſter, das iſt zu 0,903, berechnet worden, daher be-tragen jene 122,217,300 Kilogr. Piaſter Silber nur 110,362,222Kilogr. feines Silber. Sie würde eine Kugel von feinemSilber bilden, welche 83\( \frac{7}{10} \) Pariſer Fuß im Durch-meſſer hätte. Wenn man das Reſultat der dreihundertacht-zehnjährigen (1492 — 1809) Silberproduction des SpaniſchenAmerika’s mit dem Reſultate einjähriger Eiſenproduction ein-zelner Europäiſcher Staaten vergleicht, ſo erhält man, nach derAngabe des vortrefflichen Geognoſten, Herrn von Dechen, Kugelnvon reinem (geſchmiedeten) Eiſen für Großbritanien von 148, für |Spaltenumbruch| Frankreich von 111, für die Preußiſche Monarchie von 76 Pari-ſer Fuß. So groß iſt der Unterſchied der Frequenz zweier Me-talle, Silber und Eiſen, in dem den Menſchen zugänglichen Theileder Erde. Dieſer Unterſchied relativer Frequenz erinnert an diequantitativen Verhältniſſe der Talk- und Kieſelerde, der Schwer-und Thonerde in den uns bekannten Gebirgs-Syſtemen.“ (Alexan-der von Humboldt über die Schwankungen der Goldproduc-tion, mit Rückſicht auf ſtaatswirthſchaftliche Probleme. 1838.S. 13.)