Digitale Ausgabe

Download
TEI-XML (Ansicht)
Text (Ansicht)
Text normalisiert (Ansicht)
Ansicht
Textgröße
Originalzeilenfall ein/aus
Zeichen original/normiert
Zitierempfehlung

Alexander von Humboldt: „Volksstämme“, in: ders., Sämtliche Schriften digital, herausgegeben von Oliver Lubrich und Thomas Nehrlich, Universität Bern 2021. URL: <https://humboldt.unibe.ch/text/1845-Alex_v_Humboldt-02-neu> [abgerufen am 17.04.2024].

URL und Versionierung
Permalink:
https://humboldt.unibe.ch/text/1845-Alex_v_Humboldt-02-neu
Die Versionsgeschichte zu diesem Text finden Sie auf github.
Titel Volksstämme
Jahr 1845
Ort Wien
Nachweis
in: Oesterreichisches Volksblatt für Verstand, Herz und gute Laune 27:121 (30. Juli 1845), S. 487–488.
Sprache Deutsch
Typografischer Befund Fraktur; Spaltensatz; Auszeichnung: Sperrung.
Identifikation
Textnummer Druckausgabe: VI.50
Dateiname: 1845-Alex_v_Humboldt-02-neu
Statistiken
Seitenanzahl: 2
Spaltenanzahl: 4
Zeichenanzahl: 560

Weitere Fassungen
Alex. v. Humboldt über das Menschengeschlecht (Augsburg, 1845, Deutsch)
Volksstämme (Wien, 1845, Deutsch)
Sur les races humaines et sur les langues, aperçus ethnographiques, extraits du Cosmos ou Essai d’une description physique du monde, par M. A. de Humboldt, tome Ier, dont la traduction française par M. Faye, revue par l’auteur et par MM. Arago, Élie de Beaumont et Guigniaut, paraîtra prochainement chez Gide (Paris, 1845, Französisch)
De l’unité native de l’espèce humaine (Paris, 1846, Französisch)
The Universal Brotherhood of Man (Newcastle-upon-Tyne, 1849, Englisch)
On the Races of Man (Hartford, Connecticut, 1850, Englisch)
On the races of man (London, 1850, Englisch)
The univseral brotherhood of man (Edinburgh, 1850, Englisch)
The universal brotherhood of man (London, 1850, Englisch)
[Kurzer Textauszug] (Sheffield, 1851, Englisch)
Die Einheit des Menschengeschlechts (Breslau, 1852, Deutsch)
Man – races – language (Edinburgh, 1853, Englisch)
|487| |Spaltenumbruch| |Spaltenumbruch|

Volksſtämme.

— A. v. Humboldt ſagt in ſeinem „Kosmos,”geſtützt auf die Autorität ſeines Bruders: „Indem wir die Einheitdes Menſchengeſchlechtes behaupten, widerſtreben wir auch jener un-erfreulichen Annahme von höhern und niedern Menſchenracen.Es giebt bildſamere, höher gebildete, durch geiſtige Cultur veredelte, |488| |Spaltenumbruch| aber keine edleren Volksſtämme. Alle ſind gleichmäßig zur Frei-heit beſtimmt; zur Freiheit, welche in roheren Zuſtänden dem Ein-zelnen, in dem Staatenleben bei dem Genuß politiſcher Inſtitutionender Geſammtheit als Berechtigung zukommt.” |Spaltenumbruch|