Digitale Ausgabe

Download
TEI-XML (Ansicht)
Text (Ansicht)
Text normalisiert (Ansicht)
Ansicht
Textgröße
Originalzeilenfall ein/aus
Zeichen original/normiert
Zitierempfehlung

Alexander von Humboldt: „[Brief an Ludwig Lewysohn]“, in: ders., Sämtliche Schriften digital, herausgegeben von Oliver Lubrich und Thomas Nehrlich, Universität Bern 2021. URL: <https://humboldt.unibe.ch/text/1858-xxx_Brief_an_Lewysohn-1-neu> [abgerufen am 05.02.2023].

URL und Versionierung
Permalink:
https://humboldt.unibe.ch/text/1858-xxx_Brief_an_Lewysohn-1-neu
Die Versionsgeschichte zu diesem Text finden Sie auf github.
Titel [Brief an Ludwig Lewysohn]
Jahr 1858
Ort Worms
Nachweis
in: Wormser Zeitung 95 (15. Juni 1858), [o. S.].
Sprache Deutsch
Schriftart Fraktur
Identifikation
Textnummer Druckausgabe: VII.168
Dateiname: 1858-xxx_Brief_an_Lewysohn-1-neu
Statistiken
Seitenanzahl: 1
Spaltenanzahl: 1
Zeichenanzahl: 1685

Weitere Fassungen
[Brief an Ludwig Lewysohn] (Worms, 1858, Deutsch)
[Brief an Ludwig Lewysohn] (Leipzig, 1858, Deutsch)
[Brief an Ludwig Lewysohn] (Wien, 1858, Deutsch)
[Brief an Ludwig Lewysohn] (Leipzig, 1858, Deutsch)
[Brief an Ludwig Lewysohn] (Berlin, 1858, Deutsch)
[Brief an Ludwig Lewysohn] (Köln, 1858, Deutsch)
[Brief an Ludwig Lewysohn] (Aschaffenburg, 1858, Deutsch)
|Seitenumbruch| |Spaltenumbruch| Worms, 13. Juni. Der in der wiſſenſchaftlichen Weltrühmlich bekannte Prediger der hieſigen jüdiſchen Gemeinde,Herr Dr. L. Lewyſohn, von welchem, wie dieſe Blätterſchon berichteten, eine Schrift: „Die Opfer des alten Teſta-ments, ein Beitrag zum Studium der bibliſchen Archäologie“ſich unter der Preſſe befindet, hat ſoeben ein Werk unter demTitel: „Die Zoologie des Talmud’s, eine umfaſſende Darſtel-lung der rabbiniſchen Zoologie unter ſteter Vergleichung derForſchungen älterer und neuerer Schriftſteller“ erſcheinen laſſen.Als ſchönſte Belohnung für dieſes Ergebniß mehrjähriger gründ-licher Forſchung empfing der Verfaſſer von dem jetzigen Fürſtender deutſchen Wiſſenſchaft, Alexander von Humboldt, folgendes Schreiben, das unſere Leſer bei der großen Ehre,die es einem unſerer Mitbürger erzeigt, gewiß mit dem leb-hafteſten Intereſſe aufnehmen werden:
„Ich eile, zu einer unheiteren und überbeſchäftigten Zeitepoche,Ihnen, verehrter Mann, wenn auch nur in wenigen Zeilen,meinen innigen Dank darzubringen für Ihre ſprachlich undnaturhiſtoriſch wichtige Arbeit über die reiche Zoologie desTalmuds. Die freundlichen Aeußerungen des Briefes, wel-cher Ihre mühevolle Arbeit begleitete, erhöht den Werth einesſolchen Geſchenkes. Wir haben keine Arbeit, die man derIhrigen gleichſetzen kann, ſie erweitert die Geſchichte derZoologie früherer Jahrhunderte.

Mit der ausgezeichnetſten Hochachtung und lebhaftemDankgefühleEw. Wohlgeboren gehorſamſter A. von Humboldt.

Mögen dieſe Zeilen den Verfaſſer zum weiteren Fortſchreitenauf der Bahn des wiſſenſchaftlichen Strebens ermuthigen! Dr. Georg Zimmermann, Großherzoglicher Gymnaſiallehrer.