Digitale Ausgabe

Download
TEI-XML (Ansicht)
Text (Ansicht)
Text normalisiert (Ansicht)
Ansicht
Textgröße
Originalzeilenfall ein/aus
Zeichen original/normiert
URL und Versionierung
Permalink:
https://humboldt.unibe.ch/text/1825-Resultate_der_astronomischen-1
Die Versionsgeschichte zu diesem Text finden Sie auf github.
Titel Resultate der astronomischen Beobachtungen und barometretrischen Messungen, auf einer Reise von Caraccas nach Bogotá, und längs dem Rio-Meta; angestellt von den HH. Roulin, Boussingault und Rivero
Jahr 1825
Ort Stuttgart; Tübingen
Nachweis
in: Hertha, Zeitschrift für Erd-, Völker- und Staatenkunde 3:2 (1825), S. 52–54.
Sprache Deutsch
Schriftart Fraktur
Identifikation
Textnummer Druckausgabe: IV.56
Dateiname: 1825-Resultate_der_astronomischen-1
Statistiken
Seitenanzahl: 3
Zeichenanzahl: 3925
Bilddigitalisate

|52|

Reſultate der aſtronomiſchen Beobachtun-gen und barometriſchen Meſſungen, auf einer Reiſevon Caraccas nach Bogotá, und laͤngs dem Rio-Meta; angeſtellt von den HH. Roulin, Bouſſingault und Rivero. *)

1) Reiſe von Caraccas nach Bogotá. Von den HH. Bouſſingault und Rivero.
Namen der Orte. Noͤrdl. Breite. Laͤnge im Bogen vomMeridian v. Maracay. AbſoluteHoͤhe inMètres.
Maracay, in dem Thale von Aragna .... 10° 15′ 58″ 0° 0′ 0″ 435
Villa de Cura ... 10 3 44 0 15 26 oͤſtlich
San Juan ..... 9 55 30 0 16 36 —
Valencia ..... 10 10 34 0 19 57 weſtlich 483
San Carlos .... 9 40 10 1 0 34 — 167
Barquiſimeto .... 9 54 35 1 44 40 — 539
Tocuyo ...... 9 15 51 2 14 28 — 628

*) Von dem Herrn Alexander von Humboldt dem Hrn. Profeſſor Ritter, undvon dieſem uns mitgetheilt. B.
|53|
Namen der Orte. Noͤrdl. Breite. Laͤnge im Bogen vomMeridian v. Maracay. AbſoluteHoͤhe inMètres.
Truxillo ..... 8° 59′ 36″ 2° 39′ 16″ — 822
Merida ...... 8 16 0 3 37 51 — 1611
S. Antonio de Cucuta . 7 42 48 5 14 4 — 405
Pamplona ..... 7 17 3 5 32 3 — 2317
Zipaquira ..... 5 0 52 0 15 27 weſtlichvon Bogotá . 2659
Hacienda de Pacho .. 5 6 59 0 8 33 weſtlichvon Bogotá .
Ubate ...... 5 22 19 2584
Zimijaca ..... 5 33 1 2593
Puripi ...... 5 36 19 1308
Muzo ...... 5 39 39 873
Chiquinquira .... 5 43 53 2604
Velez ...... 6 6 33 2197
Die Laͤnge des Dorfes Maracay ſetzen die HH. Bouſſingault und Rivero vorlaͤufig auf 69° 48′ 15″ weſtlich von Paris, nachJupiters Satelliten-Beobachtungen, verglichen mit nicht korrigirtenTafeln. Maracay liegt ſuͤdoͤſtlich von Puerto-Cabello; und dieLaͤnge dieſes Hafens ſchwankt, nach den Beobachtungen des Herrnvon Humboldt und ſpaniſcher Seefahrer, zwiſchen 70° 30′ und70° 37′. 2) Reiſe nach den Ebenen von San-Martin undan die Muͤndung des Rio-Meta; von den HH. Roulin, Bouſſingault und Rivero.
Namen der Orte. Noͤrdl. Breite. Laͤnge in Bogen. Hoͤhe uͤb.d. Meerein Mèt.
Caqueſa ..... 4° 25′ 15″ 0° 2′ 10″ oͤſtlich 1870
Venta de la Rancheria . 4 19 42 0 1 52 weſtlich 1541
Paſſo de la Cabulla .. 4 11 40 weſtlich 998
Apiai ...... 4 3 16 0 32 12 oͤſtlich 433
San-Martin .... 3 41 41 0 18 3 weſtlich 425
Cao de Machica .. 3 57 23 0 17 1 weſtlich
Giramena ..... 3 51 3 0 13 58 oͤſtlich 216
Muͤndung des Rio-Nare 3 57 36 204
Marayal ..... 4 7 40 0 5 27 oͤſtlich 179
Cabullaro, Fluß ... 4 17 44 1 13 55 oͤſtlich
Cao de S. Miguel .. 4 18 44
Maquibor ..... 4 27 45 0 46 24 oͤſtlich 182
Muͤndung des Rio-Curciana 4 32 44 1 4 9 oͤſtlich
Eſtancia de Macaquito . 4 38 31 1 9 7 oͤſtlich
Puerto de Macuco .. 4 47 16 oͤſtlich
Guanapalo ..... 5 3 33 1 49 12 oͤſtlich 155
Santa Roſalia ... 5 15 5 1 54 12 oͤſtlich 143
Rio-Caſanare .... 6 2 13 2 33 1 oͤſtlich
Sitio del Calobozo .. 6 14 21 4 37 12 oͤſtlich
Sitio del Trapiche .. 6 7 22
Cariben ..... 6 16 14 6 37 47 oͤſtlich 59
|54| Die Laͤngen beziehen ſich auf den Meridian von Santa-Fé-de-Bogotá . Sie ſind durch Uebertragung der Zeit vermittelſt einesenglaͤndiſchen Kronometers erhalten worden. Die Reſultate wurdenvon den Reiſenden ſelbſt berechnet. Die Hoͤhen uͤber dem Meereſind nach der Formel von Laplace beſtimmt. Das Barometer warein vortreffliches Jnſtrument von Fortin. Das Detail der aſtrono-miſchen Beobachtungen haben die Reiſenden den HH. von Humboldtund Arago zugeſandt. Der Kronometer der HH. Roulin und Rivero gab bis auf acht Zeitſekunden nahe, dieſelbe Laͤnge fuͤr denZuſammenfluß des Orinoko und des Meta, welche Hr. v. Humboldtim Jahr 1800 gefunden hat. Der Lauf des Rio-Meta beruhetebisher auf gar keiner aſtronomiſchen Beobachtung und die Entfer-nungen, welche aus den Tagebuͤchern des Kanonikus Madariaza geſchloſſen wurden, konnten nicht anders als ſehr irrig ſein. Die geographiſche Laͤnge von Santa-Fé-de-Bogotá berechneteOltmanns aus den Beobachtungen Humboldts = 5h 6′ 16″,5 inZeit = 76°34′8″ weſtlich von Paris. Mit dieſer Groͤße ſind dievorſtehenden Laͤngenbeſtimmungen auf den Meridian von Paris oder Ferro ꝛc. zuruͤckzufuͤhren.

B.