Digitale Ausgabe

Download
TEI-XML (Ansicht)
Text (Ansicht)
Text normalisiert (Ansicht)
Ansicht
Textgröße
Originalzeilenfall ein/aus
Zeichen original/normiert
Zitierempfehlung

Alexander von Humboldt: „Gegenerklärung“, in: ders., Sämtliche Schriften digital, herausgegeben von Oliver Lubrich und Thomas Nehrlich, Universität Bern 2021. URL: <https://humboldt.unibe.ch/text/1791-Gegenerklaerung-1> [abgerufen am 05.02.2023].

URL und Versionierung
Permalink:
https://humboldt.unibe.ch/text/1791-Gegenerklaerung-1
Die Versionsgeschichte zu diesem Text finden Sie auf github.
Titel Gegenerklärung
Jahr 1791
Ort Jena; Leipzig
Nachweis
in: Intelligenzblatt der Allgemeinen Literatur-Zeitung 20 (12. Februar 1791), Sp. 160.
Sprache Deutsch
Schriftart Antiqua
Identifikation
Textnummer Druckausgabe: I.12
Dateiname: 1791-Gegenerklaerung-1
Statistiken
Seitenanzahl: 1
Spaltenanzahl: 1
Zeichenanzahl: 986

|Seitenumbruch| |160|

Gegenerklärung.

H. Hofr. und Prof. Witte zu Roſtock hat mir durchdas Intelligenzblatt d. A. L. Z. 1791. N. 4. vorläufig er-klärt: „daß meine freylich ſehr zerſtreuten miner. undunmineralogiſchen Beobacht. über d. Baſalt, (Braunſchw.„1790) in Beziehung auf ſeine Theorie über den vulca-„niſchen Urſprung der Piramiden in Egypten u. der Rui-„nen von Perſepolis, leider! ſo wenig bedeutend als zu-„treffend ſind.“ Ich begnüge mich (da es mir um Wahr-heit und nicht um Meynungen zu thun iſt) den Hrn. Witte bloß an die Thatſachen zu erinnern, welche ihmein großer Kenner des Alterthums, Hr. Juſtizrath Nie-buhr in ſeiner Abhandl. im Neuen Deutſch. Muſeum (12St. Dec. 1190.) entgegenſtellt u. welche mit den ſchonfrüher von mir angeführten, im weſentlichen vollkommenübereinſtimmen. Ich werde im feſten Glauben an dieZeugniſſe der Claſſiker u. neuerer Reiſebeſchreiber dieWiderlegung meiner Zweifel u. der Niebuhrſchen Ab-handl. erwarten.

F. A. von Humboldt.